Rückblick auf die Saison

Die Saison ist Geschichte und die Osterferien haben begonnen. Rückblickend gab es Höhen und Tiefen, die bewältigt werden mussten. Im September stand die Kürnachtalhalle als Sportgstätte nicht mehr zur Verfügung. Grund war die Nutzung als Flüchtlingsunterkunft. In dieser Zeit mussten wir den Trainings- und Spielbetrieb ändern. Vor allem zu Beginn einer Saison ist das mit erheblichen organisatorischem Aufwand verbunden. Glücklicherweise hat der Verband diese Situation schnell erkannt und mit entsprechenden Entscheidungen zur Entlastung bei den Vereinen beigetragen. Auch unsere Partnervereinen, vor allem der TSG Estenfeld, ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung und Unterbringung der Kinder in anderen Sportgaststätten. Im Oktober konnte dann der Spiel- und Trainingsbetrieb wieder ind der Kürnachtalhalle aufgenommen werden. Eine andere Hiobsbotschaft stellte die Entscheidung unserer Männermannschaft, noch vor dem Saisonstart den Verein zu verlassen dar. Alle aktiven Spieler wechselten zur HSG Unterfranken (Rottendorf). Somit besitzt die Handballabteilung "nur noch" Jugendmannschaften.

Ein besonderes Highlight war sicherlich der BHV-Grundschultag im Oktober. Auch wir von der Handballabteilung waren beteiligtund haben gemeinsam mit der Lengfelder Grundschule diesen Tag organisiert. Ergebnis war auch die Neugegründung einer Handball-AG in der Lengfelder Grundschule. Die Zusammenarbeit mit der TG Würzburg ab der Altersklasse der D-Jugend hat sich mehr als bewährt. Alle Jugendmannschaften sind mit ausreichen Spielern gesegnet und nahmen sehr erfolgreich in der jeweiligen Liga an Spielen teil. Derzeit befinden wir uns in der Planung zur neuen Saison. Leider muss unsere langjährige Minitrainerin Bettina ihr Traineramt aus privaten Gründen niederlegen. Wir sind nun auf der Suche nach einem kompetenten Ersatz für Bettina. Sie hat die letzten Jahre mit viel Engagement unsere Minis an das Handball spielen erfolgreich herangeführt. Wir möchen Bettina an dieser Stelle herzlich für die geleistete Arbeit danken und wünschen ihr alles erdenkliche Gute für die Zukunft.

Zurück