Handball-E-Jugend - Heim-Turnier in der Löwenhöhle

Gelungener Turniertag

Zu unserem Heim-Turnier in der Kürnachtalhalle durften wir sieben Gastvereine begrüßen. Insgesamt spielten zehn gemischte E-Jugend-Mannschaften in zwei Gruppen, die Löwen selbst nahmen mit zwei eigenen Rudeln teil.

Für unsere 18 Jung-Löwen ging es dabei vor allem darum, sich vor eigenem Publikum als eingebeamtes Team zu präsentieren, viel Spaß zu haben und die Atmosphäre zu Hause bestmöglich zu genießen. Von all dem gab es reichlich, denn bis auf drei Absagen war unser E-Jugend-Rudel fast komplett.

Als besonderen Auftakt für jede der beiden Spielgruppen haben wir die Kinder der teilnehmenden Vereine nacheinander in die Halle einlaufen lassen. Unter dem gemeinsamen Applaus von Zuschauern und der anderen Teams durfte sich der Handball-Nachwuchs schon vor Beginn der Spiele ganz groß fühlen.

Genauso motiviert gingen die Kinder dann auch auf dem Spielfeld zur Sache und lieferten sich viele spannende Spiele, die - und das finden wir besonders toll - meistens knapp ausgingen. So hatten alle Spaß und durften sich bei den abschließenden Siegerehrungen zu recht auf ihre verdiente Belohnung freuen. Die Siegerfotos beweisen es.

Unser jüngerer Jahrgang durfte in der Gruppe "Aufsteiger" antreten. Da wir zurzeit nur ein 2010er Mädchen im Rudel haben, wurden unsere 2009er Jungs von zwei 2008er Mädchen unterstützt. Vereinzelt kam auch ein 2008er Junge zum Einsatz mit der Maßgabe, keine Tore zu werfen, sondern die 2009er Mannschaftskollegen und die Mädchen in Szene zu setzen. Dies hat auch gut geklappt und insgesamt hat sich das "Aufsteiger"-Rudel spielerisch gut präsentiert. Nur im letzten Spiel gegen die Gäste aus Giebelstadt mussten sich unsere Jung-Löwen geschlagen geben. Schön war vor allem, dass fast alle von ihnen ein Tor geworfen und die 2008er Kinder, die während der Spiele fast alle mit auf der Bank saßen, sie toll angefeuert haben.

Dann waren die 2008er Jung-Löwen endlich in der Gruppe "Spielspaß" dran und legten im Spiel gegen das erste Team des SV Michelfeld auch gleich los wie die Feuerwehr. Auch im zweiten Spiel gegen die TG Heidingsfeld zeigten unsere Jung-Löwen eine gute Leistung, bekamen aber einen Angreifer überhaupt nicht in den Griff, was letztlich spielentscheidend war. Nachdem auch das darauf folgende Spiel gegen den HSV Thüngersheim trotz ansprechender Vorstellung knapp mit einem Tor verloren ging, waren unsere Jung-Löwen schon etwas enttäuscht. Aber es war für die meisten auch ein langer und anstrengender Tag, und so war im letzten Spiel gegen Ochsenfurt einfach die Luft raus. Trotzdem haben wir viele tolle Ansätze gesehen und immerhin konnte unser Rudel insgesamt 20 Tore werfen!

Selbstgebaute Spiele kommen gut an

Zwischen den Spielen hielten die Lengfelder Löwen noch ein abwechslungsreiches Angebot für die Kinder bereit. Die kleinen Spiele, welche unsere E-Jugend während ihres letzten Handball-Camps selbst gebaut hatten, sollten erstmalig auf einem Turnier ausprobiert werden. Die erhoffte Resonanz stellte sich schnell ein und vor allem das Gruppen-Labyrinth war gut gefragt. Aber auch das Vier-Gewinnt-Zielwurf-Spiel kam gut an, dort hatten auch mal die Trainer gegenüber ihren Kindern das Nachsehen.
So war Spaß auch neben dem Spielfeld garantiert und für die Feinschmecker wartete draußen ja auch noch die legendäre Schaumkuss-Schleuder, die als Wurf- und Fang-Übung anhand der Fangkünste des Wurfkandidaten entscheidet, ob die Belohnung ein Gaumenschmaus oder ein Klebespass wird ...

Alles in Allem ein gelungener Tag mit vielen lachenden Gesichtern, tollen Spielen und einem lustigen Rahmenprogramm. All dies wäre allerdings ohne die vielen fleißigen Helfer nicht möglich gewesen, denen wir daher ganz besonders danken. Zu nennen wären vor allem die Eltern, Geschwister, Helfer und Betreuer, die Jugendlichen aus unseren anderen Löwenrudeln, unsere Sponsoren (Metzgerei Rainer Schömig, Getränkemarkt Sagasser) sowie die Faschingsgarde Lengfeld für die Überlassung von Besteck und Geschirr.
Danke für diesen tollen Tag!

Unsere Spielergebnisse

Anfänger-Gruppe "Aufsteiger":
TSV Lengfeld 2 : TV Marktsteft - 3:3
TSV Lengfeld 2 : HSV Bergtheim - 4:3
TSV Lengfeld 2 : SV Michelfeld 2 - 4:2
TSV Lengfeld 2 : SpVgg Giebelstadt - 2:4

Fortgeschrittenen-Gruppe "Spielspaß":
TSV Lengfeld 1 : SV Michelfeld 1 - 6:2
TSV Lengfeld 1 : TG Heidingsfeld - 5:6
TSV Lengfeld 1 : HSG Mainfranken - 7:8
TSV Lengfeld 1 : TV Ochsenfurt - 2:5

LB, 30.3.2019

Zurück