Handball E-Jugend - Turnier in Bergtheim

Wechselfieber

Gut vertreten war die Löwen-E-Jugend mit 14 Kindern in Bergtheim und konnte in der starken Gruppe alle drei Spiele gewinnen.

Trainingsfleiß macht sich doch bezahlt, oder hatte das überraschend gute Abschneiden in Bergtheim mit der dieses Mal mehr als voll besetzten Wechselbank zu tun? Normalerweise führt dies bei den Kindern ja eher zur Unruhe, denn sie wollen und sollen ja auch alle spielen, doch dieses Mal lief alles rund. Der Laufeinsatz in der Abwehr und auch im Angriff war hervorragend und führte zu stetigen Wechseln, so dass wir den Vorteil der vollen Besetzung gut für uns genutzt haben. Gerade im Spiel ohne und gegen den Ball zeigten sich unsere Jung-Löwen im Vergleich zu den letzten Turnieren deutlich verbessert.

Flotte Spiele

Im Spiel gegen Giebelstadt haben sich meine Jung-Löwen dann selbst übertroffen und mit viel Einsatz gezeigt, dass das Training der letzten Wochen endlich Früchte trägt. Das für mich beste Spiel unserer Löwen-E-Jugend in dieser Saison war temporeich und mit schönen Passkombinationen haben unsere E-Jugendlichen immer wieder einen freien Raum und den Weg zum Tor gefunden. Auch in der Abwehr wurden immer wieder Bälle herausgespielt und so konnten wir am Ende sogar deutlich siegen.
Das wichtigste für die Kinder war vielleicht, dass sie den Unterschied, wie sich ihr eigener Einsatz auf den Spielverlauf auswirken kann, gerade im Vergleich zu ihrem ersten Spiel selbst bemerkt haben. Vollgas-Handball macht richtig Spaß. Immerhin konnten sich im Spiel gegen Giebelstadt gleich 6 unterschiedliche Torschützen feiern lassen.

Unsere Spielergebnisse

Nach dem Top-Spiel gegen Giebelstadt gab es dann noch einen Zittersieg gegen das erste Team der Gastgeber aus Bergtheim und zum Schluss konnten sich alle Kinder über die redlich verdiente Medaille freuen.

TSV Lengfeld : HSV Thüngersheim - 5:4
TSV Lengfeld : SpVgg Giebelstadt - 10:4
TSV Lengfeld : HSV Bergtheim 1 - 4:3

LB, 17.2.2019

Zurück