Handball E-Jugend - Turnier in Kitzingen

Mädels gesucht!

Mit 11 Jung-Löwen ist die E-Jugend der Lengfelder Löwen beim Turnier der HSG Mainfranken in Kitzingen angetreten. Dabei haben wir zur Wahrung der Mädchenanzahl munter mit zwei anderen Vereinen Spieler und Spielerinnen getauscht.

Noch einen Tag vor Meldeschluss unseres letzten Turniers in diesem Jahr war noch nicht einmal sicher, ob wir überhaupt teilnehmen können würden, da mir bis dahin nur drei Zusagen unserer Jung-Löwen vorlagen. Zum Meldeschluss hatten wir dann immerhin 9 Jungs angemeldet, aber alle Mädchen hatten abgesagt! Damit schien klar, dass wir die neue Vorgabe des BHV-Bezirks Unterfranken, in der gemischten E-Jugend-Turnierrunde mit mindestens zwei Mädchen durchspielen zu müssen, erstmalig nicht erfüllen können würden.

Die Löwen bitten um Hilfe

So hatte ich bereits während des Turniers in Dettelbach Kontakte zu anderen Mannschaften aufgenommen in der Hoffnung, dass wir uns von ihnen Mädchen leihen könnten. Wir hatten ja schon im letzten Jahr gute Erfahrungen mit dem Austausch von Spielern gemacht und den Teams aus Partenstein und Marktsteft entweder mit Spielern von uns ausgeholfen, oder ihren Spielern ermöglicht, bei uns mitzuspielen. Dabei hatten wir jedes Mal aufs Neue festgestellt, dass es dabei nur Gewinner gibt. Und das sollte auch dieses Mal wieder so sein! Glücklicherweise waren die Teams der HSG Mainfranken und der SG Dettelbach/Bibergau dazu bereit, uns Spielerinnen zu leihen, wofür wir ihnen recht herzlich danken.

Alles kommt anders

Nachdem wir uns die Hilfe wie beschrieben organisiert hatten, meldeten sich dann doch noch zwei Mädels und so konnten wir schließlich sogar regelkonform und mit ordentlicher Sollstärke antreten. So kam es, dass wir dann der HSG Mainfranken helfen konnten. Der Gastgeber hatte nämlich seine E-Jugend in zwei – allerdings dünn besetzte – Teams aufgeteilt und so konnten wir in rotierendem Wechsel immer zwei unserer Jungs als Torwart und Ersatzspieler ausleihen. In unseren letzten beiden Spielen haben sich dann auch die Mädels der HSG getraut, uns zu verstärken. So konnten wir dann auch unsere beiden Mädchen mal auswechseln.

Kurioserweise spielten in unserem Spiel gegen den Gastgeber zwei HSG Mädchen auf unserer Seite, während zwei unserer Jungs mit der HSG gegen ihr eigenes Rudel spielten. Da wussten einige gar nicht mehr so recht, wen sie eigentlich anfeuern sollten. Die Kinder haben aber auf beiden Seiten toll gespielt und sich gut integriert.

Eine Hand hilft der Anderen

Auch der SG Dettelbach/Bibergau konnten wir an diesem Tag noch helfen. Nachdem klar wurde, dass sie nicht genügend Spieler haben würden, hatten wir – quasi als Gegenleistung für die in Aussicht gestellte Mädchen-Hilfe – natürlich zugesagt, ihnen durch die Leihe von unseren Spielern die Turnierteilnahme zu ermöglichen. Später erfuhren wir dann, dass sie in der anderen Gruppe spielen, die später als unsere ausgetragen wurde. Trotzdem sind zwei unserer Jungs für sie vor Ort geblieben und konnten das Team der SG verstärken. Vielen Dank für die Bereitschaft dazu, auch an die Familien.

Eine tolle Gemeinschaftserfahrung

Spielerisch hatte das Turnier für uns Höhen und Tiefen, aber da unsere Jung-Löwen fast immer jemanden zum anfeuern hatten, sei es im Team der HSG oder bei ihren eigenen Spielen, kam keine Langeweile auf. Und diejenigen, die sich getraut haben die Mannschaft zu wechseln, haben sich dort toll geschlagen und wurden zudem durch Spaß und Spielzeit belohnt. Wer wagt, gewinnt.

Unsere Spielergebnisse

TSV Lengfeld : SpVgg Giebelstadt I - 4:4
TSV Lengfeld : TV Ochsenfurt - 4:3
TSV Lengfeld : TG Heidingsfeld - 1:3
TSV Lengfeld : HSG Mainfranken - 3:6
TSV Lengfeld : DJK Waldbüttelbrunn - 3:2

LB, 2.12.2018

Zurück