Volleyball-Herren I

Volleyball-Herren 1 - Wichtiger Sieg für den TSV

Am gestrigen Freitag-Abend konnte die erste Herren-Volleyballmannschaft des TSV das Hinrunden-Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn aus Eibelstadt mit 3:1 für sich entscheiden und verbuchte die ersten wichtigen Punkte am Doppelspieltags-Wochenende.

Gegen den Mitaufsteiger aus Eibelstadt, der nach verhaltenem Saisonauftakt vier der letzten fünf Begegnungen für sich entscheiden konnte, startete der TSV zunächst verhalten in die Begegnung. Obwohl den Mannen von Spielertrainer Bernhard Hennrich die Bedeutung der Partie durchaus bewusst war, gehörte der Beginn den Gästen, die in Block, Abwehr und Aufschlag zu überzeugen wussten. Schnell gerieten die Lengfelder ins Hintertreffen (4:8, 12:18) und konnten beim deutlichen 18:25-Satzverlust nur in vereinzelten Momenten ihre Stärken zeigen. Einen Satz verloren, abhacken, weitermachen! Im zweiten Durchgang dann ein umgekehrtes Bild. Der TSV konnte den Druck im Aufschlag erhöhen, die Angriffsreihe um Schönewolf und die Gebrüder Wolz konnte mit wuchtigen Angriffen beeindrucken und die Annahme um Göb und P. Waigand sorgte für die nötige Stabilität. Nach nahezu identischem Satzverlauf, diesmal aber für den TSV (8:4, 18:12), waren die Hausherren nach dem 25:17-Erfogl zurück im Geschäft. Nach verschlafenem Beginn (2:6) und einer energischen Auszeitansprache von Hennrich gestaltete sich Satz Nummer drei zu einem Durchgang auf Augenhöhe (9:11, 16:15, 19:20). Beim Stand von 20:20 konnten die Gastgeber die Schlagzahl erhöhen und sich dank eines prächtig aufgelegten Martin Wolz mit 23:20 absetzen. Ein 25:22-Satzgewinn war die Konsequenz. Nach ausgeglichenem Beginn im vierten Durchgang (8:8) war es dann an Zuspieler Kiendl am Aufschlag den TSV vorentscheidend mit 15:8 in Front zu bringen. Doch Eibelstadt steckte nicht auf und hielt den Anschluss (21:17, 23:21), musste sich jedoch in der Endphase einem effektiv und wuchtig agierendem Schönewolf widersetzen. Der verwandelte Matchball von Diagonalspieler Wolz besiegelte den 25:22-Satzgewinn und wichtige 3 Punkte im Kampf um den direkten Verbleib in der Bayernliga. Unsere Sponsoren von der Softwareentwicklung CPL, vom Maler & Lackierer Brückl, sowie der Deutschen Vermögensberatung in Person von Martin Benedikt präsentieren die wertvollsten Spieler der Begegnung: Christopher Kern vom TSV Eibelstadt und Martin Wolz auf Seiten der Lengfelder.

Für den TSV Lengfeld spielten: Thomas Göb, Bernhard Hennrich, Johannes Schönewolf (Außen), Tom Hühne, Markus Wolz (Mitte), Benjamin Kiendl, Marco Waigand (Zuspiel), Philipp Neukamm, Martin Wolz (Diagonal), Philipp Waigand (Libero), Thomas Bendikowski (Co-Trainer)

Die Lengfelder positionieren sich mit diesem Sieg zunächst im Tabellenmittelfeld (16 Punkte, 6. Platz). Nach einem Tag Pause geht es morgigen Sonntag, den 27.01.2019, um 15.00 Uhr in der heimischen Kürnachtalhalle bereits weiter. Zu Gast ist dann das Tabellenschlusslicht aus Neuburg. Gegen die Oberbayern haben die Lengfelder noch eine Rechnung offen und wollen sich für das mit 2:3 verlorene Hinspiel revanchieren. Mit dem Sieg am gestrigen Freitag im Gepäck werden die Lengfelder hochmotiviert zur Tat schreiten und freuen sich bei Kaffee und Kuchen erneut auf die lautstarke Unterstützung der Fans.

 

Zurück