Volleyball-Herren I

Volleyball-Herren 1 – Holprige 3 Punkte zum Auftakt

Zum Auftakt in die Bayernliga-Saison konnte die erste Herrenvolleyballmannschaft des TSV beim stark dezimierten Regionalligaabsteiger aus Neumarkt drei Punkte einfahren, wusste jedoch nicht immer zu überzeugen.

Nach einem Jahr Abstinenz wollten die Mannen aus dem Kürnachtal die weiße Weste der Meistersaison auch in der Bayernliga wahren, was sich gegen die sechs Mannen des ASV Neumarkt schwieriger gestaltete als erwartet. Mit Co-Trainer Thomas Bendikowski an der Seitenlinie (Spielertrainer Hennrich privat verhindert), konnte sich der TSV nach ausgeglichener Anfangsphase durch eine Aufschlagserie von Hühne auf 15:10 absetzen. Mit zahlreiche Eigenfehler, wenig Druck im eigenen Aufschlag und einem Gastgeber, dem es ein ums andere Mal gelang den Lengfelder Block zu ,,nutzen“, verspielte man jedoch die Führung (18:17) und musste sich in der Crunch-Time mit 28:26 geschlagen geben. Auch im zweiten Durchgang konnte nicht wirklich überzeugt werden. Waren Annahme, Abwehr und Angriff prinzipiell stabil, gelang es den Mannen um Libero Philipp Waigand jedoch nicht ein konstantes, souveränes Spiel aufzuziehen. Gegen abwehrstarke Neumarkter setzte man sich erst in Endphase entscheidend ab (23:20) und glich zum 1:1 aus (25:22). Satz drei schien zunächst eine klare Angelegenheit zu werden (10:5, 20:13), doch auch hier fehlte die letzte Entschlossenheit, wodurch man die Hausherren beim 25:21-Erfolg lange im Spiel hielt (21:19). Mit der Aussicht auf drei Punkte verschlief der TSV den Start in Satz Nummer vier komplett (1:4, 3:8). Erst Schönewolf brachte die Lengfelder wieder auf Kurs (8:8). Nach einer weiteren schwachen Phase (14:19), konnte Markus Wolz den Satzverlust abwenden (18:20) und der TSV mit einem letzten Aufbäumen den Sack zumachen (25:23).

Für den TSV Lengfeld spielten: Thomas Göb, Johannes Schönewolf (Außen), Tom Hühne, Markus Wolz (Mitte), Benjamin Kiendl, Marco Waigand (Zuspiel), Philipp Neukamm, Martin Wolz (Diagonal), Philipp Waigand (Libero).

Mit reichlich Luft nach oben, aber drei Punkten im Gepäck ist man erfolgreich in die Bayernliga-Saison gestartet. In zwei Wochen geht es dann am Sonntag, den 21.10.2018, um 15.00 Uhr im Landesligameisterduell beim TSV Neuburg wieder ans Netz.

Zurück