Volleyball-Damen 1

 

Volleyball-Damen 1 - Der TSV Tornado fegt durch die Feggrube

Trotz der herrlichen Außentemperaturen musste sich die TGW am 20.Oktober in der Heimhalle auf stürmisches Wetter gefasst machen. 

Das Hochdruckgebiet des ersten Satzes sorgte für viel Aufwind auf Lengfelder Seite. Ein ab der Satzmitte konstanter Vorsprung von 7 Windstärken sorgte für eine Sturmschaden von 25:14 gegen die TGW.

Im zweiten Satz legte sich der Wind aufgrund kleiner Unkonzentriertheiten und zu wenig Selbstbewußtsein  wieder und wir mussten den Satz 14:25 abgeben. Aber um 13:24 Uhr Ortszeit befand sich die TGW wieder im Auge des TSV- Tornados.

Der Ball erreichte Windgeschwindigkeiten deutlich über dem Normbereich. Trotz zweier Auszeiten der TGW wirbelten wir zum Satzgewinn von 25:20.

Im vierten Satz erreichte der Sturm seinen Höhepunkt. Keine Luftlöcher mehr im Block, eine Abwehr die jede Angriffsböe vom Gegner abfing und ein mächtiger 10 Punkte Vorsprung ließen die TGW danach nicht mehr wissen wo oben und unten war.

Der TSV-Tornado hat jetzt mehr als eine Monat Zeit sich weiter zusammen zu brauen und dann am 1.12. über Dombühl aufzuziehen.

 

Die Sturmfront auf Lengfelder Seite:

Nanda Zahn, Elena Zahn, Josephine Winkler, Maria Brückl, Katharina Weis, Theresa Weis, Carolin Brockhausen, Friederike Heininger, Sophia Kastner, Ursel Ruschig, Teodora Lukic

 

Zurück