Zeltwochenende der FGL

"Auf nach Irmelshausen" hieß es bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen am Freitag, den 03.07.2015. Bereits früh um 9.00 Uhr startete der "erste Voraustrupp" zum jährlichen Zeltwochenende der FGL. Bis ab dem Mittag nach und nach alle Teilnehmer eintrafen, standen bereits die großen Zelte für Küche, Aktiven- und Juniorengarde, Elferrat und Trainerinnen und Betreuerinnen. Auch die nötigen Einkäufe und Bestellungen waren bereits erledigt, somit hieß es ab dem frühen Nachmittag: Liegestühle und Badesachen raus - ab ins Wasser oder auf der Liege im Schatten. Kühle Getränke, Kaffee/Kuchen, Musik, gute Gespräche - ein gelungener Start in ein chilliges Wochenende! Trotz tropischen Temperaturen hielt Simon Hauck am Abend die Stellung am Grill, die mitgebrachten Salate wurden aus dem Kühlwagen zu einem reichhaltigen Buffet aufgebaut - für das leibliche Wohl war also bestens gesorgt. Ein Lagerfeuer und leckere Cocktails rundeten den ersten Abend auf dem Zeltplatz ab. Ein ganz großer Dank gilt userem Barkeeper Stefan Menninger, der unseren Damen eine große Auswahl an alkohoischen Cocktails mit verschiedensten Säften und Sirup bot.

Auch der Samstag verging wie im Flug; nach dem reichhaltigen Frühstück, bei dem es sogar an bacon/eggs und pancakes nicht fehlte, war die Zeit zur freien Verfügung. Bei bestem Badewetter waren Luftmatrazen, Schlauchboote & Co im Dauereinsatz. Zum Abendessen standen wieder traditionell Spagetti Bolognese auf dem Speiseplan - Dank an die fleißigen Köche! Eile war jedoch dann teilweise beim Essen angesagt - dunkle Wolken am Himmel zogen auf, Regen und heftige Sturmböen kamen letzlich aber so plötzlich, dass der große Pavillion, der dieses Jahr sonst nur als Schatenspender diente, mit zahlreicher Frauen- und Manpower festgehalten werden musste. Der Stimmung jedoch tat das keinen Abbruch, kaum machte das Unwetter eine kurze Pause, startete unsere Juniorengarde spontan eine Discoeinlage im Elferratszelt. Glücklicherweise zog die Gewitteerfront recht schnell an Irmelshausen vorüber - lediglich inder Ferne waren noch Blitze und Wetterleuchten am Himmel zu sehen. So konnten unsere Garden uns noch einen Vorgeschmack auf ihre neu einstudierten Tänze geben, so etwas erlebt ein Zeltplatz sicher auch nicht alle Tage. Auch die geplante Nachtwanderung konnte noch stattfinden, ein Spaß, der wie immer von der großen Garde für die Juniorengarde vorbereitet wurde. Im Anschluss hieran gab es nochmal ein gemütliches Lagerfeuer, Cocktails und über der Glut gebackenes Fladenbrot.

Viel zu schnell war es schon wieder Sonntag geworden und Abbau- und Aufräumarbeiten waren angesagt, Trotzdem war noch Gelegenheit zur Erfrischung im kühlen Nass, bis es gege 15 Uhr dann Abfahrt Richtung Heimat hieß. Auch eine technische Panne des TSV Bus konnte niemand aus der Bahn werfen. Im Nu waren die jüngeren Damein in ein anderes Auto umquartiert, so dass nur noch Erwachsene auf den gerufenen ADAC warten mussten. Mit etwas Verspätung, aber durchaus komfortabel im klimatisierten Abschleppwagen, kam aber auch dieser Rest gesund und wohlbehalten wieder in Lengfeld an.

Herzlichen Dank an Manni Stach für die tolle Organisation dieses Wochenendes, an Stefan Gauler, der uns einmalige Aufnahmen unseres Camps aus der Luft ermöglicht hat, sowie an alle Teilnehmer und Helfer, die so tatkräftig mit angepackt haben. Dieses Wochenende bietet auf eine ganz besondere Art und Weise die Möglichkeit, sich untereinander besser kennen zu lernen und fördert so den Zusammenhalt in der Abteilung.

Zurück