Volleyball-Herren I

Volleyball-Herren 1 – Auf ein Neues!

Am kommenden Samstag geht es für die erste Herren-Volleyballmannschaft des TSV endlich wieder rund. Nach zweijährigem Intermezzo in der Bayernliga Nord müssen die Mannen von Spielertrainer Bernhard Hennrich nun wieder in der Landesliga Nordwest aufschlagen, haben jedoch bereits den direkten Wiederaufstieg als festes Ziel vor Augen.

In Lengfeld erinnert man sich nur ungern an den unglücklichen Abstieg im vergangenen April. Nach starker Hinrunde verkam das Jahr 2017 nach einigen schmerzhaften Ausfällen zu einer unaufhaltsamen Talfahrt, die auch in der Relegation nicht gestoppt werden konnte. Die Mannschaft zeigte bereits nach dem feststehenden Abstieg Moral und nahm nahezu geschlossen die Mission Wiederaufstieg in Angriff. Lediglich Mittelblocker Oliver Stöffler verlässt den Verein in Richtung Volkach, man munkelt ob nun auch ihm eine Karriere bei Radio Gong bevorsteht. Neben den bereits etablierten Mittelangreifern Janick Sill und Markus Wolz werden in der neuen Saison Matthias Seubert (TSV Jahn Würzburg) und Tom Hühne (Lengfeld II) tatkräftig zum ,,Handgemenge“ beitragen. Auf der Diagonal-Position bilden Martin Wolz und Philipp Neukamm (BSV Bayreuth) ein neues Gespann, gleiches gilt für Benjamin Kiendl und Marco Waigand (Lengfeld II) auf der Zuspieler-Position. Ein Marco kommt selten allein: Zwillingsbruder Philipp Waigand (Lengfeld II) wird den etatmäßigen Libero in der kommenden Saison stellen. Auf der Außenposition gehen mit Thomas Göb, Bernhard Hennrich, Felix Wappler und nach dreivierteljähriger Verletzung auch wieder Johannes Schönewolf vier altbekannte Gesichter an den Start. Ein 13-Mann starker Kader, der nur darauf brennt, sein Potential abzurufen.

Nach intensiver Vorbereitung geht es für den TSV bereits richtungsweisend in die neue Saison. Am Samstag, den 21. Oktober 2017, sind in der heimischen Kürnachtalhalle ab 15 Uhr der TSV Stein und der TV Haßfurt zu Gast. Ein Termin + zwei Spiele = doppelt Spaß! Eine Woche später, am Samstag, den 28. Oktober 2017, wird man sich dann ab 14 Uhr erneut im Kürnachtal mit den Mannschaften aus Schwaig und Neunkirchen messen. Vier Spiele in acht Tagen, die das Volleyballherz höher schlagen lassen. Die Mannschaft freut sich bei Kaffee und Kuchen auch in der neuen Saison auf zahlreiche Zuschauer.

Zurück