Volleyball-Herren I

Volleyball-Herren 1 - Lengfeld setzt Siegesserie fort

Beim ersten Spiel im neuen Jahr konnte die erste Herren-Volleyballmannschaft des TSV am gestrigen Samstag beim TV Mömlingen ihre Siegesserie fortsetzen und startete mit einem 3:1-Sieg erfolgreich in die offizielle Rückrunde.

Der TSV startete konzentriert in die Begegnung (8:4) und zeigte dem Tabellensiebten aus Mömlingen gleich zu Beginn bei zwei starken Aufschlagserien von Schönewolf und Sill sein Können. Ungefährdet hieß es nach 12 Minuten 25:10. Es folgte jedoch der für Lengfeld mittlerweile bekannte zweite Satz. Anstatt nahtlos an die Dominanz des ersten Durchgangs anzuknüpfen, schlichen sich zunehmend Fehler in den eigenen Spielaufbau ein. Nach verschlafenem Beginn (0:3) geriet man schnell ins Hintertreffen (11:16). Ohne stabile Annahme konnten die Hausherren weder im Angriff noch im Aufschlag unter Druck gesetzt werden, Mömlingen nutzte die Gelegenheit und überzeugte allen voran nun selbst am Aufschlag. Der TSV verkürzte zwar noch (17:20, 21:23), die Hypothek zur Satzmitte aber zu groß. Satzverlust (22:25) und Ausgleich (1:1) die Folge. Nach ausgeglichenem Beginn (6:6) fanden die Mannen um Libero Philipp Waigand dann im dritten Durchgang wieder zu ihrem Spiel (16:12). Aus stabiler Annahme heraus konnte Zuspieler Kiendl seine Angreifer, allen voran Schönewolf und Martin Wolz, variabel einsetzen. Nach 15 Minuten Spielzeit stand es 25:14. Im vierten Satz dominierte der TSV dank einer Serie von Seubert wieder von Beginn an (7:2). Die nun in fast allen Bereichen überlegenen Lengfelder zogen weiter ihr Spiel auf und ließen den Hausherren beim 25:15 keine Chance auf einen Punktgewinn.

Für den TSV Lengfeld spielten: Thomas Göb, Bernhard Hennrich, Johannes Schönewolf, Felix Wappler (Außen), Matthias Seubert, Janick Sill, Markus Wolz (Mitte), Benjamin Kiendl, Marco Waigand (Zuspiel), Philipp Neukamm, Martin Wolz (Diagonal), Philipp Waigand (Libero).

Weiterhin ungeschlagen führt der TSV die Tabelle der Landesliga Nordwest unangefochten mit 7 Punkten Vorsprung auf den Zweiten aus Eibelstadt nach 10 von 16 Partien an. Am nächsten Samstag, den 27.01.2018, trifft man dann auswärts ab 15 Uhr erstmalig in dieser Saison auf den Tabellendritten, die SGS Erlangen. Mit einem weiteren Sieg will der TSV hier einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

 

Zurück