Volleyball-Herren I

Volleyball-Herren 1 – Lengfeld wahrt weiße Weste

Mit vier Siegen aus vier Spielen im Gepäck reiste die erste Herren-Volleyballmannschaft des TSV am gestrigen Samstag zur ersten Auswärtsbegegnung der Saison nach Schwaig. Nach einer weitgehend dominanten Vorstellung konnte die weiße Weste mit einem 3:1-Erfolg gewahrt werden. Der TSV bleibt somit weiterhin unangefochtener Tabellenführer in der Landesliga Nordwest.

Die Hausherren aus Schwaig, die bereits vor zwei Wochen im Kürnachtal mit 3:0 bezwungen werden konnten, wurden gleich von Beginn an unter Druck gesetzt. Mit souveränen Spiel setzte sich der TSV früh ab (9:5) und konnte den Vorsprung weiter ausbauen (18:12). Allen voran die wuchtigen Sprungaufschläge von Schönewolf und eine überragende Blockarbeit wiesen die Gastgeber immer wieder in die Schranken. Mit 25:17 wurde der erste Satz ungefährdet gewonnen. Nach verschlafenen Beginn im zweiten Durchgang (0:3) brachte Mittelangreifer Janick Sill den TSV mit einer Aufschlagserie wieder zurück in die Partie (8:4). Die Mannen von Spielertrainer Hennrich erhöhten die Schlagzahl, zogen auf 13:7 davon und dominierten den Satz bis zum Ende (25:13). Im Satz Nummer drei erwischte man einen Auftakt nach Maß (6:2) und konnte bis zur Mitte des Satzes auf ein ungefährdetes 3:0 hinsteuern (16:11). Doch es sollte anders kommen. Der TSV ließ es von nun an am Druck im Angriff vermissen, Schwaig spielte stabil und kämpfte sich Stück für Stück heran. Beim Stand von 23:24 konnte Mittelangreifer Markus Wolz zwar mit einem wuchtigen Angriff auf 24:24 ausgleichen, doch es war der Wurm drin. Unnötigerweise gab man einen sicher geglaubten Satz mit 24:26 aus den Händen. Schwaig witterte seine Chance, doch die Lengfelder starteten erneut souverän (5:2). Bis zur Satzmitte konnte man die Hausherren leicht auf Distanz halten (11:10, 15:12) und zog zum Satzende hin weiter an (19:16, 22:17). Mit 25:19 entschied man letztendlich den Durchgang für sich.

Für den TSV Lengfeld spielten: Thomas Göb, Bernhard Hennrich, Johannes Schönewolf, Felix Wappler (Außen), Matthias Seubert, Janick Sill, Markus Wolz (Mitte), Benjamin Kiendl, Marco Waigand (Zuspiel), Philipp Neukamm, Martin Wolz (Diagonal), Philipp Waigand (Libero).

Nach zwei dominanten Sätzen konnte der Lapsus im dritten Durchgang mit einem souveränen vierten Satz behoben werden. Mit 15 Punkten, 15:3-Sätzen und einer klaren Tabellenführung arbeitet der TSV weiterhin am perfekten Saisonstart und dem Saisonziel Meisterschaft. Bereits am kommenden Samstag, den 18.11.17, ist man ab 15.00 Uhr beim TSV Neunkirchen zu Gast. Ziel, nach dem 3:0-Sieg im Hinspiel, sind auch hier drei Punkte gegen Neunkirchner, die sich beim ersten Saisonsieg gegen Schwaig in besserer Verfassung gezeigt haben.

Zurück