Handball-E-Jugend - Turnier in Thüngersheim

Spürbare Weiterentwicklung

Neue Trainingsjacken, neue Trikots und alle Spiele gewonnen, ein Super Sonntag für die Löwen-E-Jugend.

Mit ingesamt 12 Jung-Löwen ging es zum Turnier des HSV Thüngersheim, der die teilnehmenden Mannschaften in zwei Gruppen eingeteilt hatte. In der ersten und vermeintlich leichteren Gruppe trafen wir gleich auf zwei Mannschaften, den SV Michelfeld und den TSV Partenstein, gegen die wir bislang noch nie gespielt hatten und die wir daher auch noch nicht so richtig einschätzen konnten. Da das Team des TSV Partenstein nur mit 6 Jugendlichen angereist war, haben wir deren Team noch mit zwei und im letzten Spiel gegen uns selbst sogar mit drei Spielern verstärkt. So bekamen einige unserer Jungs zusätzliche Spielpraxis und haben zudem neue Kontakte geknüpft.

Doch bevor es auf die Platte ging, hatten wir zunächst noch die Warmmachphase für ein spontanes Foto-Shooting genutzt, denn schließlich hatten wir zum ersten Mal die neuen, beim Trikot-Tag des BLSV gewonnenen Trikots dabei. Zusätzlich hatten auch die "Lengfelder Löwen"-Trainingsjacken Premiere, welche wir über Sponsorengelder für die E-Jugend finanzieren konnten, und so posierten die Jungs entsprechend stolz und mit bestem Jung-Löwen-Gebrüll.

Dann ging es für uns gleich im ersten Gruppenspiel los mit dem "Derby" gegen die E-Jugend unseres Partnervereins TG 48 Würzburg. Nachdem wir vor drei Wochen in Waldbüttelbrunn noch deutlich gegen die TGW verloren hatten, konnten wir dieses Mal die Partie für uns entscheiden. Auch wenn die TGW-Mannschaft ersatzgeschwächt angetreten war, lieferten unsere Jungs dieses mal eine spürbar bessere Leistung ab wie noch vor drei Wochen. Hier zeigte sich besonders eine erfreuliche Entwicklung im Spiel ohne Ball: dass Passspiel war deutlich verbessert, die Manndeckung konsequenter und es wurden auch einige Pässe abgefangen. Wir hatten allerdings auch das Glück, dass die TGW bei drei erfolgreichen Abschlüssen im Kreis stand, aber alles in Allem war dies ein guter Auftritt unserer Jungs. Offensichtlich hat sich unser Übernachtungs-Trainingscamp schneller ausgezahlt als gedacht.

Die gemischte E-Jugend des TSV Partenstein konnte im dann folgenden Spiel gegen den SV Michelfeld mit Unterstützung von zwei unserer Jungs mit 3:1 gewinnen, um daraufhin das Spiel gegen die TGW mit 2:7 zu verlieren.

Dann ging es in unserem zweiten Spiel gegen den SV Michelfeld. In dieser Partie, die wir deutlich gewannen, konnte sich rund die halbe Mannschaft in die Torschützenliste eintragen. Unsere Jungs spielten sich im Angriff gut frei und kooperierten offensiv sehr gut, allerdings mussten sie von der Abwehr auch einiges einstecken. Zwei von den Jungs musste ich wegen Nasenblutens sogar vom Platz nehmen, aber dank unserer guten Besetzung war dies kein Problem und so kamen auch die beiden Jungs, die wir an den TSV Partenstein ausgeliehen hatten, noch auf ihre Spielanteile.

Das letzte Spiel unserer Gruppe war für uns quasi wieder ein Derby, da wir gleich gegen drei unserer eigenen Jungs, die den TSV Partenstein verstärkten, spielen mussten. Hier knüpften unsere Jung-Löwen noch einmal an die bereits gezeigten, guten Vorstellungen an und gewannen das Spiel am Ende souverän. Zur Belohnung für die Teilnahme gab es dann noch vom Veranstalter für alle eine Urkunde und Gummibärchen, die wir in der Kabine so salomonisch wie möglich an alle Beteiligten verteilten. Gut gemacht, Jungs!

Unsere Spielergebnisse:

TSV Lengfeld - TG 48 Würzburg - 6:4

TSV Lengfeld - SV Michelfeld - 14:1

TSV Lengfeld - TSV Partenstein - 8:1

LB

Zurück